Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Spielbericht 6.Spieltag

Kategorie: Saison 2011/12

SV Zenting - FC Dreisessel 2:1

Auf die unglückliche 2:3-Auswärtsniederlage in Hohenau fand unsere 'Erste' die passende Antwort. Nach frühem Rückstand gegen die Spielgemeinschaft vom Dreisesselberg drehten die Jungspunde Graf und Scheiblecker die hitzige Partie, in der gleich vier Spieler vorzeitig zum Duschen geschickt wurden.

Für die Gäste begann das Spiel nach Maß. Bereits nach sechs Minuten war Spielertrainer Strohmaier Reinhard zur Stelle. Eine Flanke köpfte der freistehende 'Oldie' ins Zentinger Tor. In der Folgezeit machte vor allem Dreisessels tschechischer Legionär Pavlik der Zentinger Hintermannschaft das Leben schwer, doch zwingende Chancen blieben aus und Tore fielen auf der andren Seite: Der erst 17-jährige Graf versenkte in seinem sechsten Kreisligaspiel die Kugel erneut im Netz (34.) und hat damit schon sechs Treffer auf dem Torekonto. Beim verdeckten Schuss jedoch machte FC-Schlussmann Leitner keine gute Figur. Wie schon bei der vorangegangenen Begegnung der Reserven ging's also mit einem 1:1 ab in die Kabinen.

Die zweite Hälfte sollte einiges bieten. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff zeigte Schiri Wenninger vom FC Aufhausen auf den Punkt. Zenting-Keeper Grantner war beim Herauslaufen den Tick zu spät und verfehlte deshalb den Ball. Somit ein berechtigter Elfmeter, doch die rote Karte für das an sich eher harmlose Foulspiel war eindeutig eine zu harte Entscheidung. Der SVZ musste also Ersatztorwart Hüttinger einwechseln; für ihn ging Lang vom Platz. Und Hüttinger konnte gleich einen perfekten Einstand feiern, denn er parierte den fälligen Strafstoß . Wie schon gegen Hohenau war man also den Großteil der zweiten Hälfte dezimiert, doch dort hatte man in Unterzahl einen 0:2-Rückstand aufgeholt und auch gegen die Elf um Kapitän Mühldorf konnte man schon bald den Führungstreffer feiern. Nachdem Leitner einen Schuss von Graf abwehrte, war Florian 'Blecky' Scheiblecker auf der richtigen Position und in Torjägermanier bombte er die Kugel unhaltbar in den Kasten (60.). In der Folgezeit rückte wiederum Schiri Wenninger in den Mittelpunkt des Geschehens. Nach zwei harten Fouls an Graf mussten die Dreisesselspieler Wimmer mit glatt Rot (70.) und Wagner mit Gelb-Rot (77.) vom Platz. Doch auch Zentings Verteidiger Pfeffer sah wenig später die Ampelkarte (Gelb-Rot; 84.). In der Schlussphase standen also jeweils nur noch acht Feldspieler auf dem Rasen. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten einen weiteren Treffer zu erzielen, doch während Dreisessel zweimal am Aluminium scheiterte, vergab Zentings Spielertrainer Fuchs in der Schlussminute nach Zuspiel von Graf die Entscheidung. Doch auch so reichte die knappe Führung, denn die Gäste kamen nicht mehr zum Abschluss. Am Ende also ein hart erkämpfter, aber durchaus verdienter Heimerfolg und der dritte 'Dreier' für den SV Zenting in der laufenden Saison.

Wie schon gegen Hohenau muss man am nächsten Spieltag am Samstag auswärts ran - gegen Aufsteiger Oberdiendorf, der mit bisher ebenfalls neun Punkten aber einem besseren Torverhältnis vor dem SV in der Tabelle steht.

Aufstellung: Grantner - Dankesreiter, Pfeffer, Kadlec T. - Lang, Fuchs, Moser, Baumann, Scheiblecker - Graf, Hendrych

Wechsel: Hüttinger für Lang (48.), Lang für Moser (74.)