Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

25.Spieltag: TSV Grafenau II - TSV Frauenau 2:2

Kategorie: Saison 2016/17

Auch wenn unsere erste Mannschaft am verhangenen Wochenende spielfrei hatte, ging es in der Kreisklasse Mittlerer Wald um alles! Der Tabellenzweite aus Frauenau musste gegen die Reserve des TSV Grafenau unbedingt gewinnen, um eine reelle Chance auf den Meistertitel aufrecht zu erhalten.

Grafenau ging zwar in den letzten drei Partien nicht mehr als Sieger vom Platz, präsentierte sich aber in dieser Partie sehr stark. Mehrere hochkarätige Chancen in der Anfangsphase wurden jedoch nicht verwertet, was sich prompt rächte. Frauenau schlug in der 22. Minute zu und ging in Führung. Benjamin Häusler durfte aus 20 Metern unbedrängt schießen, er visierte den langen Pfosten an und traf unhaltbar. Grafenau, bis dahin das bessere Team, verwertete jedoch die nächste Chance, nur zehn Minuten später. Alex Lentner überlupfte nach schönem Zusammenspiel den Frauenauer Schlussmann gekonnt zum Ausgleich. Doch damit nicht genug. Die Heimelf schaltete, angefeuert von ca. 20 zentinger Spielern, noch einen Gang hoch und konnte vor der Pause auf 2:1 erhöhen. Patrick Süß ließ Frauenaus Keeper in der 35. Minute erneut keine Chance und traf zur Pausenführung. Nach der Halbzeit wurde der Tabellenzweite stärker. Merkte man den Spielern von "Gerry" Joachimsthaler in Abschnitt eins nicht an, dass es in diesem Spiel um alles ging, so zeigten sie in Abschnitt zwei einen umso stärkeren Siegeswillen. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt, ehe Max Keilhofer in der 69. Minute ausglich. Phillip Lendner hatte nur etwa zehn Minuten zuvor die Ampelkarte gesehen. In Unterzahl taten sich die Grafenauer sichtlich schwer, Frauenau wurde immer stärker. Doch sowohl in der regulären-, als auch in der Nachspielzeit ließen Häußler, Eller, Keilhofer und Co. zahlreiche hochprozentige Chancen liegen! So blieb es bei dem Unentschieden, das für unsere Erste die Meisterschaft in der Kreisklasse Mittlerer Wald bedeutet. Danke an die Reserve der Stodbärn und Gratulation an die Champions!