Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

SV Thurmansbang - SV Zenting 1:2

Kategorie: Herren I Saison 2019/20

Nach der unrühmlichen 5:2 Niederlage im „kleinen Derby“ in Eging wollte der SV Zenting im Prestige-Nachbarschaftsduell gegen den noch punktlosen SV Thurmansbang wieder in die Erfolgsspur finden.

Dieses Vorhaben drohte nach bereits nur 11 Minuten zu scheitern, als die Heimmannschaft nach Foul von TW Daniel Schneider einen Elfmeter zugesprochen bekam und Legionär Marek Kramsky diesen souverän zum 1:0 verwandelte.

Ex-Landesligaspieler und SVT-Rückkehrer Rudi Zierler hatte das 2:0 auf dem Fuß, aber konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten, in das der SV Zenting aber immer besser hineinfand. So kam es, dass Standartexperte Martin Mandous in der 30. Spielminute einen Freistoß wunderschön, direkt zum 1:1 Halbzeitstand verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel war wieder der SV Zenting besser im Spiel. Tadeas Cibula hatte nach einem schönen Doppelpass mit Michal Vesely eine der wenigen Chancen der Partie. In der 76. Spielminute brachte wiederum Martin Mandous den SVZ durch einen direkten, leicht abgefälschten Freistoß auf die Siegerstraße.

Das Spiel fand sein letztes Highlight als unsere Nummer 10 Matthias Blöchl kurz vor Schluss auf der rechten Außenbahn Gegenspieler Miedl mit der Hacke tunnelte und so nochmals für Begeisterung im Zentinger-Anhang sorgte.

Der SV Zenting feierte nach Abpfiff in einem Derby, das fußballerisch sicherlich kein Spektakel war, jedoch aufgrund des Kampfgeistes unserer Mannschaft verdient an den SVZ geht, den zweiten 3er in einer noch jungen Saison und will nun im Heimspiel gegen den SV Winzer nachlegen.