Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

SV Zenting II - FC Poppenberg II 3:5

Kategorie: Herren II Saison 19/20

Nach zwei erfolgreichen Spielen stand das Derby gegen Poppenberg auf dem Tagesplan. Mit einem weiteren Sieg könnte endlich wieder eine Serie gestartet werden.

Unser Team kam sehr gut ins Spiel und beherrschte das Spielgeschehen zu Beginn der ersten Halbzeit. So kamen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und gingen verdient mi 1-0 in Führung. Doch die erste Freude war nur von kurzer Dauer, da ein überhastetes Abwehrverhalten zu einem Foulelfmeter führte. Doch der Ausgleich zum 1-1 war ebenfalls nur von kurzer Dauer, da wir erneut mit 2-1 in Führung gehen konnten. In weiteren Verlauf deutete sich jedoch an, dass wir das Zepter zunehmen aus der Hand gaben. Plötzlich wurde es hektisch in unserem Strafraum. Durch eine Glanzparade konnte im letzten Augenblick der Ball noch über den Pfosten in das Aus gelenkt werden. Dies ließ unser Team jedoch nicht aufwachen und in der darauf ausgeführten Ecke konnten die Gegner erneut ausgleichen. Kurz vor der Halbzeitpause steckten die Gäste aus dem Mittelfeld den Ball durch die Abwehr durch – der Ball wurde volley genommen. Durch einen sehenswerten Sonntagsschuss ins Kreuzeck gingen nun die Gäste völlig überraschend 2-3 in Führung – der Halbzeitstand.

Wir wussten, dass in diesem Spiel noch alles drin ist und wir den Gegner spielerisch beherrschen können. Die Antwort erfolgte sofort nach Wiederanpfiff und wir kamen zum 3-3 Ausgleich. Im weiteren Spielgeschehen behielten wir die Oberhand und kamen zu zahlreichen Großchancen. Die Tore machte jedoch leider der Gegner. Ein Torwartfehler beim Freistoß und Abstimmungsschwierigkeiten führten zu den Treffern zum 3-5. Dies war dann letztendlich auch der Endstand.

Ein sehr ärgerliches Ergebnis. Wir waren eigentlich spielerisch überlegen, kamen zu so vielen Großchancen, dass trotz der fünf Gegentore das Spiel für unsere Gunsten entschieden werden hätte müssen. Auch die Gegentore waren allesamt völlig überflüssig. Insgesamt hat uns wohl mangelnder Siegeswillen und die nötige Konzentration gefehlt.