Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

21. Spieltag: DJK SG Schönbrunn II - SV Zenting II 6:0

Kategorie: Saison 2017/18

Gegen die aus der Reserverunde langjährig bekannte Mannschaft aus Schönbrunn wollte unsere Reservemannschaft nach zuletzt 3 deutlichen Niederlagen ohne eigenen Torerfolg den Hebel endlich auf Sieg umstellen. Die im vorangegangenen Heimspiel gezeigte spielerisch reife Leistung war Ansporn genug um gegen den im Tabellenkeller benachbarten Gegner nichts unversucht zu lassen.

Entsprechend motiviert ging man in den Anfangsminuten, die zuletzt regelmäßig verschlafen wurden, zu Werke. Die Zweikämpfe wurden mit der notwendigen Einsatzbereitschaft angegangen und auch offensiv konnten einige Nadelstiche gesetzt werden. Durch eine kurze Nachlässigkeit in der Zweikampfführung konnte dann allerdings in der 12. Minute der Gegner einen Flankenball ungehindert in die Strafraummitte befördern. Dort reagierte der gegnerische Stürmer dann gedankenschnell und netzte den Ball unhaltbar für den Torwart in die Maschen.

In den weiteren Minuten erholte sich unsere Mannschaft schnell wieder von diesem Schock, kam jedoch nur selten vor das gegnerische Tor. Die wenigen sich bietenden Torchancen konnten zudem nicht in Tore umgemünzt werden. Die bereits mit einzelnen Aushilfsspielern aufgefüllte Mannschaft (allen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die kurzfristigen Zusagen, v. a. an unseren langjährigen Coach Max) wurde dann Mitte der ersten Halbzeit weiter geschwächt als sich unser Stürmer Mohammed A. C. in einem Zweikampf den Fuß verdrehte und anschließend verletzt ausgewechselt werden musste. Mit zunehmender Spieldauer nahm die Heimmannschaft dann mehr und mehr das Heft in die Hand - mit einem knappen 1:0 zur Halbzeit ging es schließlich in die Kabinen.Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte man nun nichts unversucht lassen das Ergebnis doch noch erfolgreich zu gestalten. 5 Minuten nach Wiederanpfiff verletzte sich allerdings mit Alexander Mateijka ein weiterer wichtiger Spieler und die taktische Ausrichtung musste wiederum an die neue Situation angepasst werden. Im weiteren Spielverlauf ließen schließlich die Kräfte gegen eine an diesem Tag spritziger wirkende Heimmannschaft zusehends nach. So kam es dann auch, dass man in der Mitte der zweiten Halbzeit innerhalb von ca. 25 Minuten 5 weitere Gegentore hinnehmen musste.

Diese Woche steht das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft aus Schönberg an und Fans und Spieler hoffen auf den lang ersehnten ersten Saisonsieg. Mit einer couragierten und konzentrierten Leistung über 90 Minuten sollte dies keineswegs ein auswegloses Unterfangen darstellen.