2. Spieltag: SV Zenting – SV Winzer 0:3

Das Heimspiel gegen den SV Winzer endete letztlich in einer klaren Niederlage, obwohl mit etwas Glück durchaus Zählbares zu holen gewesen wäre.

 Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein munteres Kreisklassenspiel. Die Gäste zeigten die bessere Spielanlage, und konnten sich mit ihren schnellen Außenbahnspielern die eine oder andere gute Chance erarbeiten. Am Ende war aber dann bei unseren beiden besten Spielern an diesem Tag, Andreas Vollath und Daniel Schneider Endstation. Im Offensivspiel unserer Mannschaft fehlt oftmals die letzte Überzeugung und Abstimmung. Auch Neuzugang Filip Trantina konnte leider nicht genügend ins Spiel eingebunden werden. Die wenigen Chancen konnten leider nicht genutzt werden, sodass torlos die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause wurde der SV Winzer noch stärker, das Pressing der Gäste führte zu vielen schnellen Ballverlusten unsererseits, und Daniel Schneider musste sich im Tor mehrmals auszeichnen. In dieser Drangphase wurde Fila Trantina bei einem der wenigen Angriffe im Strafraum gefoult, leider konnte Geburtstagskind Martin Mandous den fälligen Elfmeter aber nicht im Tor unterbringen.  Nur kurz darauf ging Winzer nach einem Angriff über unsere linke Abwehrseite mit 0:1 in Führung. Leider blieben unsere Angriffsversuche in der Folge ohne große Wirkung, das Mittelfeld wurde gänzlich geräumt, und sämtliche langen Bälle in die Spitze waren für den Winzerer Abwehrverbund ein leichtes Unterfangen. Somit konnten die Gäste nach Kontern schließlich auf 0:2 und 0:3 erhöhen, und holten verdient die Punkte aus Zenting.

👉 zur Fotostrecke auf Heimatsport.de