1. Spieltag: SV Schwanenkirchen – SV Zenting 1:4

Einen verdienten Auftaktsieg konnte man beim Nachbarn aus Schwanenkirchen feiern.

Unsere Mannschaft konnte zu Beginn die guten Leistungen aus den Vorbereitungsspielen nicht bestätigen, agierte zu zaghaft und kam nicht in die Zweikämpfe. Die Hausherren verzeichneten in dieser Phase einen Lattentreffer und eine Großchance die durch Simon Grantner pariert wurde. In der 20. Minute dann die Führung für Schwanenkirchen. Zankl verwandelte einen klaren Foulelfmeter sicher zum 1:0. Ab diesem Zeitpunkt kam aber unsere Elf besser in die Partie und machte es dem Gegner nun schwerer im Spielaufbau. Belohnt wurde dies durch einen schönen Weitschuss-Treffer von Maxe Baumann in der 35. Minute. Mit einem 1:1 wurden schließlich auch die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang blieben wir am Drücker und konnten uns Vorteile erarbeiten. In der 61. Minute fiel schließlich die Führung für Zenting, eine scharfe Baumgartner Ecke wurde von einem eigenen Spieler ins Tor abgefälscht. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als verdient, da weitere gute Chancen zuvor bereits ausgelassen wurden. Die Vorentscheidung fiel dann in der 81. Minute. Einen weiten Ball verlängerte der Schwanenkirchener Abwehrspieler im Kopfballduell mit Michal Vesely über den eigenen Torwart hinweg zum 1:3. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Karel Vileta wiederum nach einer Ecke mit einem sehenswerten Rabona Trick.

Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung mit zunehmender Spieldauer ein verdienter Erfolg für die Mannschaft und erfolgreicher Einstand für Neutrainer Martin Maurer.