18. Spieltag: SV Zenting – DJK SSV Innernzell 0:0

Die Nachbarn aus Innernzell entführten nicht unverdient einen Zähler aus Zenting.


Beide Mannschaften versuchten zu Beginn sicher in der Defensive zu stehen, und riskierten nur wenig beim Spiel nach vorne. Unser Team hatte zwar mehr Ballanteile, spielte sich aber zu umständlich und vor allem viel zu behäbig in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Dort war dann auch meist Endstation an der sicher stehenden Vierer-Kette. Einen satten Schuss aus kurzer Distanz von Martin Boxleitner entschärfte der gegnerische Torwart glänzend. Auf der Gegenseite ergaben sich dann aber auch vereinzelt Chancen für Innernzell, vor allem bei Eckbällen offenbarten wir wieder einmal Schwächen. Torwart Daniel Maier musste zweimal in höchster Not klären, sodass man mit dem 0:0 zur Pause nicht unzufrieden sein konnte.

Nach dem Seitenwechsel offenbarte sich ein ähnliches Bild, trotz Übergewicht blieb man immer wieder an der Verteidigung hängen. Die wenigen Möglichkeiten zum Abschluss wurden dann meist weit neben den Kasten gesetzt. Auch die zahlreichen Ecken und Freistöße brachten leider keinen Erfolg. Innernzell lauerte natürlich auf einen Konter, hatte aber im zweiten Durchgang kaum mehr zwingende Gelegenheiten. Nachdem ein Gästespieler in der 75. Minute Platzverweis kassierte zog sich Innernzell komplett zurück und verteidigte das Remis bis zum Ende geschickt.