17.Spieltag: SpVgg Schweinhütt – SV Zenting 1:4

Von Beginn an zeigte die Sigl-Truppe ein anderes Gesicht im Vergleich zu der Schönbrunn Pleite.


Die erste Gelegenheit gehörte zwar noch den Gastgeber, Torwart Daniel Maier konnte aber nach einem Freistoß klären. Danach übernahm unsere Mannschaft immer mehr die Initiative und hatte auch ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Nach einer verunglückten Abwehraktion nach einer Flanke schob in der 13. Spielminute Jan Kyklhorn überlegt zum 0:1 ein. Zwanzig Minuten später traf er aus ähnlicher Situation zum 0:2.  Auf der Gegenseite zeigte sich unsere Mannschaft bei Eckbällen etwas unsortiert, ließ aber ansonsten kaum Chancen für den Gegner zu.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben wir spielbestimmend, und konnten mit dem 0:3 in der 54. Minute die Vorentscheidung herbeiführen. Felix Grafe konnte im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Jan Kyklhorn souverän. Mit der Führung im Rücken zog sich unsere Mannschaft dann etwas zurück und überließ Schweinhütt das Mittelfeld. Trotzdem kamen die Gastgeber kaum zu einem aussichtsreichen Torabschluss. In der 75.Minute schloss denn Felix Graf nach Zuspiel von Manuel Baumann zum 0:4 ab. Kurz vor Schluss gelang Schweinhütt dann noch der Ehrentreffer durch Weiderer.