1.Spieltag: SG Preying / Tittling II – SV Zenting 1:3

Die Bilanz ab der Saison 2012/2013 zwischen dem SV Zenting und Preying spricht nicht gerade
für unsere Mannschaft. In 10 Spielen konnte man gerade mal 3 Siege einfahren und 2
Unentschieden. Besonders interessant unter Erwin Barth als Trainer konnte kein einziges
Spiel gegen Preying gewonnen werden.



Zum ersten Spieltag der Saison 2016/17 nahm man sich vor, dies zu ändern. In der Sommerpause
tat sich einiges im Kader. So konnte man endlich mit Yousef Aldouri einen herausragenden
Torwart finden, der Maier Daniel in seine verdiente Auszeit entließ. Erfreulicherweise
kamen aus dem Jugendbereich auch einige Spieler in den Seniorenbereich nach. So
hat man mit Pauli Florian, Lang Manuel, Lemberger Lukas und Blöchl Matthias einen riesen
Zugewinn erlangt. Zudem ist, nach einem längeren Auslandsaufenthalt, Felix Graf wieder
an Board, der die Offensive verstärkt.
Das Spiel gegen Preying startete eher ruhig. So kam es in der Anfangsphase zu keinen
nennenswerten Chancen auf beiden Seiten. Erst in der 16. Minute konnten die Preyinger
nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr ein Tor erzielen, welches aber aufgrund
einer Abseitsposition zurückgepfiffen wurde. In der 30. Minute kam es erneut zu einer
Chance. Diese ging wiederum von Preying aus, aber hier fehlte der passende Abschluss
um in Führung zu gehen. Die letzte Viertelstunde gehörte dann unserer Mannschaft. Jesse
Spatz kam für Lang Manuel und brachte frischen Wind ins Spiel. Es wurden einige schöne
Spielzüge ausgeführt, aber leider immer knapp das Tor verfehlt. Einen klasse Einsatz zeigte
der Preyinger Keeper in der 40. Minute nach einem Freistoß von Martin Mandous, den
dieser perfekt parierte. Kurz vor der Halbzeit hatte Manuel Baumann, nach einer Ecke
von Martin Mandous, noch den Führungstreffer auf dem Fuß. Wiederum ging der Ball am
Pfosten vorbei und somit wurden die Seiten bei einem Stand von 0:0 gewechselt.
In der zweiten Hälfte legte unsere Elf wieder so los, wie sie aufgehört haben. So dauerte
es auch nicht lange bis man jubeln konnte. Marco Dichtl verwandelte gekonnt in der 49.
Minute eine Vorlage von Manuel Baumann zum 0:1.
Doch in der 70. Minute egalisierte Preying diesen Treffer, als der Schiedsrichter nach einem
Foul auf den Elfmeterpunkt zeigte und Alexander Grundmann zum 1:1 verwandelte.
Doch unsere Mannschaft gab nicht auf und wurde dafür nach einem sehr schönen Zusammenspiel
über mehrere Stationen belohnt. In der 75. Minute schickte Michal Vesely einen
grandiosen Steilpass auf Florian Matejka, der knallhart zum 1:2 netzte.
Die Vorentscheidung fiel dann in der 80. Minute als Manuel Baumann eine Flanke von Martin
Mandous volley nahm und somit zum 1:3 erhöhte.
Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn Michal Vesely den Elfmeter, nach
einem Foul an Pauli Florian, verwandelt hätte. Insgesamt kann man sehr zufrieden sein
mit dem Saisonstart und dem ersten Sieg in Preying unter Trainer Erwin Barth.