4. Spieltag: SV Zenting – SV Schwanenkirchen 2:7

Das Spiel gegen den Aufsteiger aus Schwanenkirchen endete mit einer 2:7 Blamage für den SV Zenting.

Bereits in der 2. Minute konnten wir nach einem Freistoß von Michal Vesely ins lange Eck die 1:0 Führung feiern. Die Freude währte aber nur kurz, denn Wittenzellner schlug umgehend mit dem Ausgleich zurück. Obwohl die Gäste in der Folge immer stärker wurden glückte Florian Pauli in der 31. Minute abermals die Führung mit einem Lupfer über den gegnerischen Torwart. Wie zuvor fiel der Ausgleich umgehend, diesmal durch Jesse Spatz nach einem Freistoß. Schwanenkirchen präsentierte sich ballsicherer, und brachte unsere Mannschaft  nun zunehmend in Verlegenheit. In der 41. Minute gab es nach Notbremse eine rote für Franz Pfeffer, und unsere Mannschaft musste nun in Unterzahl agieren.

 Gleich nach dem Seitenwechsel glückte Wittenzellner eine direkt verwandelte Ecke, womit das Unheil aus unserer Sicht seinen Lauf nahm. Zwar konnte man im Anschluss noch zwei Gelegenheiten zum Ausgleich verbuchen, jedoch erhöhte Manuel Wittenzellner in der 72. Minute zum 2:4. In den letzten zehn Spielminuten zerfiel unser Team in seine Einzelteile, und bot den Gästen bei den Treffern fünf, sechs und sieben kaum mehr Gegenwehr. 

Diese Niederlage blieb nicht ohne Folgen, Trainer Günter Fredl stellte unmittelbar nach dem Spiel sein Amt zur Verfügung.