8. Spieltag: FC Moos – SV Zenting 3:2

Keine Punkte konnten in der Auswärtspartie gegen den FC Moos verbucht werden.

Unsere Mannschaft startete gut in die Partie, bereits in der sechsten Minute konnte Michal Vesely am Strafraum abziehen und vollendete ins Tordreieck. In der Folge versuchten die Hausherren zwar Druck aufzubauen, konnte sich im letzten Drittel aber kaum gegen die sicher stehende Abwehr durchsetzen. Gelang dies doch parierte Manuel Baumann sicher. Einen schönen Angriff über Lang Manu und Baumann Maxe vollendete schließlich erneut Michal Vesely zur 0:2 Führung.

Nach dem Seitenwechsel hieß es nun möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben um den Gegner nicht ins Spiel zurückkommen zu lassen. Eine gute Möglichkeit zum Konter auf das 0:3 durch Maxe Baumann wurde vom bis dahin unauffällig leitenden Schiedsrichter fälschlicherweise wegen Abseits unterbunden. In der 57. Minute wurde dann ein vor der Linie geklärter Eckball wiederum vom Schiedsrichter ins Tor verlegte. Dies war ein Knackpunkt in der Partie, unsere Mannschaft gerat immer mehr außer Tritt und haderte mit den vielen kleinen Schiedsrichterentscheidungen gegen uns. Beim 2:2 durch Zacher reklamierten unsere Farben Abseits. Trauriger Höhepunkt war der Strafstoß der zum Mooser Siegtreffer führte. Einen kleiner Rempler wurde als strafstoßwürdiges Foul ausgelegt, obwohl der Ball schon sicher in den Händen von Torwart Manuel Baumann lag. Aschenbrenner ließ sich nicht lange bitten und verwandelte sicher zum 3:2.