28.Spieltag: SV Zenting – SV Neudorf 0:1

Mit der 0:1 Heimniederlage gegen den SV Neudorf bleibt unsere Mannschaft im Tabellenkeller stecken, und kann den Relegationsplatz damit nur mehr durch Schützenhilfe erreichen.


Die zwei vorangegangenen Siege taten unserer Elf sichtlich gut, trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Robert Grantner, Martin Kozma und Jan Kadlec übernahmen wir von Beginn an die Initiative und waren das ballsicherere Team. So konnten wir uns in der Folge sehr gute Gelegenheiten u.a. durch Ferenc Roth und Felix Graf erarbeiten, die aber nicht verwertet wurden. Teils wurde der Abschluss nicht energisch genug gesucht, in anderen Situationen wurde aber auch der besser stehende Mitspieler übersehen. Auf der Gegenseite hatten wir Glück als Torwart Hüttinger nach etwa einer halben Stunde nach einem Eckball goldrichtig stand und den Kopfball der Gäste noch abwehren konnte. Trotzdem hatten wir vor der Halbzeit nochmal zwei, drei sehr gute Torchancen, sodass der 0:0 Pausenstand den Gästen schmeichelte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten wir eine schwächere Phase, standen nicht mehr so gut geordnet und mussten Neudorf nun mehr Ballanteile überlassen. Nach zwei knapp vergebenen Chancen der Gäste fanden wir aber wieder besser ins Spiel, und hätten nach guter Kombination eigentlich in Führung gehen müssen, Ferenc Roth scheiterte aber freistehend am guten Neudorfer Schlussmann. In mitten dieser Drangphase fiel in der 77. Spielminute das entscheidende 0:1 für Neudorf. In der Vorwärtsbewegung wurde der Ball verloren und der schnell eingeleitete diagonale Ball konnte von Jaro Simsa nicht entscheidend geklärt werden, sodass Hermann ohne Probleme vollstrecken konnte. In der Schlussphase warfen wir noch einmal alles nach Vorne, ein guter Freistoß von Tom Kadlec wurde aber wieder von Töpfl pariert, und auch aus dem Spiel heraus konnten wir keinen Treffer mehr landen.