27.Spieltag: SV Riedlhütte – SV Zenting 0:4

Mit einem verdienten 0:4 Sieg gegen den SV Riedlhütte konnte unsere Mannschaft den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze auf drei Zähler verkürzen.


Bei sommerlichen Temperaturen fanden wir recht gut ins Spiel und zeigten vor allem wieder einmal einen durchdachten Spielaufbau. Riedlhütte konzentrierte sich zuerst einmal auf eine geordnete Defensive, und störte erst kurz nach der Mittellinie. Nach ca. zehn Minuten wurde der schön eingesetzte Jürgen Fuchs klar im Sechzehner gefoult, Schiedsrichter Schuster lies aber zum Unmut der Zentinger-Mitgereisten weiterspielen. Kurz darauf verletzte sich Martin Kozma bei einem Kopfballduell und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Unsere Mannschaft ließ sich in ihrem Spiel aber nicht beirren, und ging in der 37. Minute durch Ferenc Roth mit 0:1 in Führung. Bis zur Halbzeitpause konzentrierten wir uns dann in erster Linie darauf das Ergebnis zu halten, und hatten dabei Glück, dass zwei Bälle der Gastgeber nach Standardsituation knapp am Tor vorbeigingen.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen wir immer mehr die Initiative und kamen zu vielen guten Gelegenheiten. In der 51. Minute traf schließlich Jürgen Fuchs, und nur kurz darauf Thomas Lang zum 0:3 Zwischenstand. Nach zwei Lattentreffern von Ferenc Roth und einer sehr guten Chance von Stefan Drasch hätte die Partie eigentlich entschieden sein müssen. Als sich Riedlhütte dann ab der 65. Minute wieder etwas mehr befreien konnte schloss Ferenc Roth einen Konter souverän zum 0:4 ab. In der restlichen Spielzeit drängten die Gastgeber noch auf den Ehrentreffer, und hatten aufgrund einiger leichtsinniger Ballverluste in unserer Abwehr durchaus gute Gelegenheiten die aber ungenutzt blieben.