6.Spieltag: SV Neudorf – SV Zenting 2:2

In Neudorf begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Während die Heimmannschaft in der Anfangs- und Schlussphase dynamischer auftrat, bestimmte Zenting weite Strecken des Mittelteils. Als logische Folge wurden die Punkte geteilt – am Ende hieß es 2:2.


Anders als noch im Heimspiel gegen den SV Haus im Wald ließ man nach dem Anpfiff zunächst die notwendige Präsenz auf dem Platz vermissen. Die Hausherren waren oft den entscheidenden Schritt schneller. Ein Abstimmungsproblem nahmen sie dankend an: Matejka hatte den Ball in den Raum hinter der eigenen Abwehr zurück gespielt und Tormann Hüttinger konnte den angreifenden Neudorfer Süß nicht mehr stoppen. (8.) Der Rückstand wurde erst nach gut zwanzig Minuten verdaut. Die Spielanteile verschoben sich, man gewann mehr Zweikämpfe. Als Spatz mit einem hohen Pass in die Spitze Vesely in Szene setzte, scheiterte dieser zunächst an Keeper Töpfl, vollendete dann jedoch per Nachschuss. (26.) Bis zur Halbzeit dominierte man die Begegnung. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang die Führung. Nach einem weiten Einwurf von Mandous brachte Matejka die Kugel im Tor unter, nachdem zunächst Vesely gescheitert war. (45.)

Das energische Auftreten wurde auch dem Seitenwechsel fortgesetzt. Allerdings konnte man einige aussichtsreiche Chancen – u.a. durch Spatz – nicht in Tore ummünzen. Doch auch Neudorf kam Mitte der zweiten Hälfte wieder besser ins Spiel. Vor allem der Ausgleich – Baumann S. hatte einen geordneten Angriff abgeschlossen (72.) – brachte den Hausherren die zweite Luft. Die Endphase wurde somit zum Spiegelbild des Beginns. Ein gerechtes Unentschieden!