6.Spieltag: SV Zenting – SV Perlesreut II 3:0

Im Heimspiel gegen die Kreisligareserve aus Perlesreut stand unsere „Erste“ bereits gehörig unter Druck, wollte man nach zwei Niederlagen in Folge nicht die gute Position im Aufstiegsrennen aus der Hand geben.



Bereits in den ersten Spielminuten wurde deutlich, dass sich das Team um Kapitän Andi Vollath viel vorgenommen hatte. Anders als in Neudorf und Fürsteneck präsentierten sich die Spieler aggressiv in Zweikämpfen und konnten den Gegnern auch durch großes Laufpensum den Schneid abkaufen.  Folgerichtig erzielte der formstarke Flo Scheiblecker bereits nach 13 Minuten die Führung. Erst scheiterte er zwar noch im Abschluss, schob im zweiten Versuch nach Flanke von Martin Mandous aber locker ein.  Nach dem Treffer ließ unser Team in ihren Bemühungen keinesfalls nach, schaffte es vor dem Halbzeitpfiff allerdings nicht, ein weiteres Mal im Abschluss erfolgreich zu sein.

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein gewohntes Bild. Zenting drückte und kam immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Valentin Graf konnte nach vier Minuten Spielzeit zwar noch entscheidend im Abschluss behindert werden, ein Freistoß von Martin Mandous aus ca. 25 Metern, rechter Position, landete jedoch in der 55. Minute im Tor der Perlesreuter Mannschaft.
Das Gästeteam schien nach diesem Tor den Glauben in den Sieg verloren zu haben, hatte nach 68 Minuten aber nochmal die Chance zum Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß schaffte es ein gegnerischer Spieler allerdings nicht, platziert per Kopf abzuschließen; der Ball landete deutlich über dem Torgebälk.
In der 88. Minute sah der gute Schiedsrichter Marco Öttl eine Abseitsposition, weswegen er das vermeintliche 3:0 von Florian Scheiblecker nicht anerkannte. Bereits im nächsten Angriff trat aber Michal Vesely in Aktion, wurde nach Hereingabe richtigerweise nicht zurückgepfiffen, und versenkte zum Endstand.