12.Spieltag: SV Thurmansbang – SV Zenting 1:2

Im Derby beim Nachbarn Thurmansbang konnte man den dritten Sieg in Folge feiern, und an den Gastgebern in der Tabelle vorbeiziehen.


Beide Mannschaft begannen sehr engagiert, ohne jedoch spielerische Glanzpunkte zu setzen. So waren meist weite Bälle in die jeweiligen Sturmspitzen zu sehen, die beiden Defensivreihen gaben sich aber hierbei keine Blöße und verteidigten konsequent. In der 7. Minute ging der SV Zenting in Führung, als die Heimabwehr nach einem schnellen Einwurf von Michal Vesely nicht schnell genug reagierte, und der schön eigelaufene Jan Kalas zum 0:1 vollstreckte. Auch danach blieb die Partie ausgeglichen, wobei Thurmansbang nun doch zu ein, zwei guten Torchancen durch Tom Moser kam. Den Ausgleich erzielte dann aber Benjamin Grill in der 30. Minute mit einem schönen Schlenzer aus ca. 18m ins Tordreieck. Unsere Mannschaft steckte den Rückschlag aber schnell weg, und als Jan Kalas in der 37.Minute eine zu kurz geratene Rückgabe ablief konnte man erneut in Führung gehen.

Im zweiten Durchgang gingen die Gastgeber dann mehr Risiko ein, und erarbeiteten sich ein Übergewicht an Ballanteilen und Torchancen. Sinnbildlich war aber eine Szene als Hausherrenstürmer Jezek einschieben wollte, aus dem Hintergrund aber doch wieder eine saubere Grätsche von Andreas Vollath kam die die Chance vereitelte. Zenting zeigte an diesem Tag einfach die richtige Einstellung und den nötigen Ehrgeiz, und konnte sich am Ende noch auf Tormann Milan Kubik verlassen, der einen Jezek Knaller sehenswert entschärfte. Da man die eigenen sich bietenden Konterchancen kläglich liegen ließ musste man bis zum Ende um den Derbysieg zittern.