14.Spieltag: SG Preying – SV Zenting 2:2

Im Derby gegen die SG Preying/Tittling II sah unsere Mannschaft schon wie der sichere Verlierer aus, ehe durch zwei späte Treffer doch noch ein Punktgewinn gefeiert werden konnte.


Wie schon am vergangen Sonntag fehlten von Beginn an Körpersprache und Entschlossenheit im Zweikampf, sodass Preying zu einem Übergewicht an Spielanteilen kam. Die erste Gelegenheit vergab dann Florian Ellinger, als er plötzlich freistehend vor dem Tor an den Ball kam, den Ball aber nicht mehr traf. Nur kurz darauf aber wieder eine ähnliche Situation, diesmal vollstreckte Ellinger aber souverän zum 1:0. Preying war auch im Anschluss klar besser, die wenigen Zentinger Chancen parierte Preyings Schlussmann Mühldorfer sicher. In der 35. Minute erhöhte der Gastgeber auf 2:0 druch einen Elfmeter, und hätte in der Folge die Partie entscheiden können/müssen, scheiterte aber an der Querlatte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf je länger die Partie dauerte. Die Hausherren schienen zum einen das Risiko eines Gegentreffers minimieren zu wollen, zum anderen fehlte bei den Kontergelegenheiten die letzte Konzentration. Unsere Mannschaft versuchte zwar nun den Anschluss zu erzwingen, wieder einmal musste aber eine Standardsituation den Bann brechen. Martin Mandous verwandelte mit einem Freistoßhammer zum 2:1, und von da war unsere Mannschaft klar am Drücker und erzielte gleich zwei Minuten später durch den eingewechselten Matthias Blöchl den Ausgleich. Auch der Siegtreffer wäre durchaus noch möglich gewesen, in Anbetracht der eigenen Leistung muss man sich aber mit dem Punkt zufrieden geben.