23.Spieltag: SC Zwiesel – SV Zenting 3:1

Gegen den SC Zwiesel musste unsere Mannschaft trotz einer Leistungssteigerung gegenüber den vorherigen Partien wiederum eine Niederlage einstecken.


Unser Team begann sehr konzentriert und versuchte den spielstarken Zwieslern den Raum in unserer Hälfte so eng wie möglich zu machen. Wenn dann der Ball erobert werden konnte wurde durchaus ansehnlich nach vorne kombiniert, und die Gastgeber mussten des öfteren mit zuviel Körpereinsatz in die Zweikämpfe gehen. Aus einem daraus resultierenden Freistoß konnte Thomasz Kadlec schließlich in der 14. Minute das 0:1 markieren. Die Gastgeber attackierten ihn nach einem kurz ausgeführten Freistoß nur halbherzig, und sein Distanzschuss, der noch auf dem nassen Untergrund aufsetzte, landete im langen Eck. Zwiesel zeigte sich nach dem Rückstand aber kaum geschockt, und deutete sofort seine Klasse an. Unsere Abwehr bekam nun mehr und mehr Arbeit zu verrichten, da die Gastgeber das Spiel nun besser verlagerten und so des öfteren in den Strafraum eindringen konnten. Der Ausgleich fiel dann trotzdem etwas glücklich, da Svehla in der 17. Minute einen Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft nur mit Not verwerten konnte. Die Glasstädter wurden aber in der Folge immer überlegener und hatten zwei, drei sehr gute Möglichkeiten zur Führung. Pech hatten wir als ein Kopfball von Roth Ferenc noch auf der Linie geklärt werden konnte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff köpfte Zwiesel schließlich nach einer Ecke zum 2:1 ein.

Nach dem Seitenwechsel machten sich die verletzungsbedingten Wechsel (Simsa Jaroslav und Roth Ferenc mussten bereits in der ersten Halbzeit ersetzt werden) immer mehr bemerkbar, und unsere Mannschaft verlor etwas die Linie in ihrem Spiel. In der 52. Minute konnte Zwiesel auf 3:1 erhöhen. Die Gastgeber setzten sich energisch über die rechte Seite durch, und Bruckdorfer konnte nicht entscheidend im Strafraum gestört werden. Zwiesel zog sich nun etwas zurück, verteidigte aber geschickt, und hätten bei den zahlreichen Kontergelegenheiten eigentlich die Partie entscheiden müssen. Trotz viel Engagement blieben wir im Spiel nach vorne wieder einmal glücklos, und mussten so den Hausherren verdient die Punkte überlassen.