5.Spieltag: TSV Mauth – SV Zenting 8:2

Nach dem überraschenden Sieg in Schönberg stand nur drei Tage später die nächste hohe Auswärtshürde vor dem SV Zenting. Der ehemaligen Bezirksoberligist, um Sturmführer Korbinian Tolksdorf, musste im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Punkte abschenken – dies sollte sich auch gegen Zenting nicht ändern.


Bereits nach sechs Minuten gingen die Mauther in Führung, nach elf Minuten fiel das 2:0. Die Hausherren dominierten in allen Belangen und rannten ein ums andere Mal allein auf Torwart Hüttinger zu.

Die Euphorie nach dem 2:1 Anschlusstreffer in der 26. Minute (Jan Kalas) zerplatzte nur eine Minute später, als Mauth prompt mit dem 3:1 antwortete.

Zur Pause führten die Gastgeber bereits mit 5:1, das Spiel war also gelaufen.

Auch im zweiten Durchgang fand unser Team keine Mittel gegen das gegnerische Offensivtrio Fuchs, Segl, Tolksdorf.

Andreas Ritzinger gelang in Minute 60 ein weiterer Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 6:2, jedoch war es den Mauthern, die gegen Ende der Partie mehrere Gänge zurückschalteten, zu verdanken, dass das Spiel „nur“ mit 8:2 und nicht sogar zweistellig endete.